Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Deutschland im Mittelfeld

Lebensqualität von Kindern in Europa - vergleichende Studie 23.04.2009, 15:17

Tabelle: Lebensqualität von Kindern in europäischen Ländern (CPAG-Studie), kleiner Ausschnitt

Die britische CPAG hat eine Untersuchung veröffentlicht, die der Frage nach der Lebensqualität von Kindern in europäischen Ländern nachgeht. Besonders gut leben Kinder demnach in den Niederlanden und den skandinavischen Staaten, auf den unteren Plätzen finden sich v.a. osteuropäische Staaten und England. Deutschland ist zufriedenstellend im oberen Mittelfeld angesiedelt.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Die Untersuchung wurde schon 2006 von der britischen CPAG (Child Poverty Action Group) durchgeführt und am 22.04.2009 veröffentlicht. Beteiligt waren 29 europäische Länder (plus Norwegen und Island). Untersucht wurden sieben Aspekte kindlichen Wohlbefindens, z.B.

  • Gesundheitszustand der Kinder (unter Berücksichtigung der Kindersterblichkeit, Geburtsgewicht, Ernährungsverhalten usw.);
  • Subjektives Wohlbefinden der Kinder (Befragung der Kinder zu gefühlter Lebensqualität, Stress durch Schule und hausaufgaben usw.);
  • Materielle Situation (Familieneinkommen, Arbeitslosigkeit der Eltern)

Die Ergebnisse der Untersuchung (CPAG-Studie: Child wellbeing and child poverty (pdf)) wurden vor allem in Großbritannien mit Entsetzen aufgenommen. England befindet sich bezüglich der Lebensqualität der Kinder auf den hinteren Plätzen, gemeinsam mit Griechenland, Rumänien und Bulgarien. Großer Gewinner sind die Niederlande auf Platz 1.

Deutschland belegt Platz 8 (von 29). Um die Bereiche “Gesundheit” (Platz 17), “Wohnsituation” (Platz 16), “Materielle Situation” (Platz 12) und “subjektives Wohlempfinden” (Platz 12) ist es nicht so gut bestellt, dafür kann Deutschland in Sachen “Bildung” (Platz 6), “Risikoverhalten” (Platz 5) und “Soziale Beziehungen” (Platz 8) punkten.

Interessant ist das Verhältnis der von den Kindern subjektiv wahrgenommenen Lebensqualität und der tatsächlichen Platzierung. Griechenlands, Spaniens und Österreichs Kinder fühlen sich subjektiv wesentlich glücklicher, als die Position der Länder im Gesamtranking vermuten lassen würde; Ähnliches trifft auf Rumänien und Bulgarien zu. Dabei konnte in der Untersuchung kein Zusammenhang zwischen gefühlter Lebensqualität und familiärer Situation (Alleinerziehend, Patchworkfamilie) aufgezeigt werden.

Anzeige

Newsletter

14195 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Lebensqualität von Kindern in Europa - vergleichende Studie".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

3

Zum Artikel "Lebensqualität von Kindern in Europa - vergleichende Studie".

  • #1

    Man muß sich wohl in allen Bereichen daran gewöhnen ” Deutschland schafft sich ab “.

    schrieb Böser Wolf am

  • #2

    Deutschland könnte, im Gefolge von Hartz IV, der um sich greifenden Verarmung trotz Arbeit (durch Niedriglöhne, Leiharbeit, Ein-Euro-Jobs) und dem konsequenten Denken “Die Armen sind selbst schuld” bald in die Fußstapfen Groß Britanniens treten.
    Solange wir das “Rezpept” der anglo-amerikanischen Länder übernehmen, Arbeit zu verbilligen und Sozialleistungen zu kürzen, sind wir auf dem besten Weg!

    schrieb naomie am

  • #3

    Deutschland nur auf dem achten Platz?
    Wäre das eine PISA-(=OECD)-Studie müssten sofort massive Gegenmaßnahmen ergriffen werden.
    Aber arme, kranke und unglückliche Kinder sind für den Wirtschaftsstandort Deutschland wohl nicht so wichtig…

    schrieb Mister M. am

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1681 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.2271 Sekunden bei 79 MySQL-Queries. 61 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |