Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Weise Worte

Der Lehrerfreund-Newsletter 30.01.2022 30.01.2022, 13:16

Zwei Personen lesen Zeitung
Bild: balouriarajesh / Pixabay [CC0 (Public Domain)]

Der Lehrerfreund-Newsletter 30.01.2022 mit diesen Themen: Lehrer-Raum-Prinzip, Notenschlüssel mit harten/weichen Sockeln, Brettspiel für Lehrer/innen, Schule ohne Noten, Lehrermangel, Deputatsnachlass für Betreuung von Computerräumen usw.

Anzeige
Anzeige
Dieser Newsletter ging an 14.804 Abonnent/innen. Sie können ihn hier abonnieren.

Sehr geehrte Damen und Herren!

»Lehrer-Raum-System« bedeutet: Jede Lehrer/in hat ihren eigenen Raum, die Schüler/innen kommen zu den Lehrer/innen. Dieses System hat gewisse Vorzüge, wird aber in den wenigsten Schulen umgesetzt.
Wenn Sie Erfahrungswerte mit Ablehnung, Einführung, Umsetzung … haben, schreiben Sie uns eine Mail an mail@lehrerfreund.de
Bis dahin genießen Sie die Abenteuer von Gisela, der Lehrer-Raum-Pflanze.

Gisela, die Lehrer-Raum-Pflanze

Inhalt

  1. Umschau
  2. Fortgeschrittene Notenschlüssel
    Harter vs. weicher Sockel
  3. Lehrer/innen-Brettspiel
    Eine nette Geschenkidee für die, die nicht aufhören wollen
  4. Gisela, die Lehrer-Raum-Pflanze
    Eine Ode an das Lehrer-Raum-Prinzip
  5. Auf Wiedersehen

Anzeige
amazon future engineering
Amazon Future Engineer ist eine Initiative, die Kindern und Jugendlichen den Zugang zur Informatikbildung erleichtert.

1. Umschau

Björn Nölte und Philippe Wampfler haben ihr Buch »Eine Schule ohne Noten« veröffentlicht. Der Untertitel sagt alles: »Neue Wege zum Umgang mit Lernen und Leistung« Wahrscheinlich ist es wirkliche höchste Zeit, solche Wege zu beschreiten. Übrigens distribuieren die Autoren ergänzend zum Buch den Newsletter »Beurteilung & Unterricht«.
Das Taschenbuch kostet zünftige 21 Euro für 136 Seiten z. B. bei Amazon.

Dann rollt womöglich die nächste Welle des Lehrermangels auf uns  zu. Bildungsforscher Klaus Klemm bezweifelt die Prognosen der KMK, die 2030 deutschlandweit mit 14.000 fehlenden Lehrer/innen rechnet. Klemm kommt auf einen Wert von 81.000 (z. B. Süddeutsche: Den Schulen könnten bald noch viel mehr Lehrer fehlen als bislang befürchtet). Wer jetzt ins Lehreramtsstudium einsteigt, macht auch angesichts steigender Schüler/innenzahlen nichts verkehrt. Und die Konkurrenz ist wohl auch nicht so furchteinflößend (telepolis: Lehrer vs. Youtube-Star).

Die Betreuung von technischer Infrastruktur (Computerräume, Beamer, Tablets usw.) lohnt sich auch nicht in allen Schulformen, es winkt häufig ein wirklich schäbiger Deputatsnachlass. Wie in der Zeit zu lesen ist:
»Der Mathe- und Geografielehrer ist … IT- Beauftragter, bekommt aber nur zwei klägliche Deputatsstunden … dafür, dass er sich um die 100 Laptops seiner Kollegen und Kolleginnen und um die über 80 Computer an der Schule mitsamt den Beamern … kümmert.«
Zeit Online, 14.01.2022: Ich habe aufgehört, mich zu wundern


All das gefunden auf dem Twitter-Account @Lehrerfreund

2. Fortgeschrittene Notenschlüssel: harter vs. weicher Sockel

In vielen Fällen verwenden Sie beim Korrigieren einen einfachen linearen Notenschlüssel, und das passt. In manchen Situationen ist es aber sinnvoll, oben oder unten einen Sockel einzubauen:

Ausschnitt aus einer Sockeltabelle

In diesem Beispiel wurde die beste Note (deutsches 1-6-Notensystem: also die 1) verschoben. Es wird für die Schüler/innen also einfacher, eine 1 zu bekommen.

Es gibt unterschiedliche Sockeltypen.

Harte Sockel definieren, ab welcher Punktzahl die beste bzw. schlechteste Note vergeben wird. Die Anwender/in hat mehr Kontrolle darüber, wie der Notenschlüssel sich verändert.

Weiche Sockel verschieben den ganzen Notenschlüssel um die Sockelpunktzahl. Dabei kommt es oft zu unerwünschten Nebeneffekten.

Sockel verwenden Sie dann, wenn Sie das Anspruchsniveau der Klassenarbeit justieren wollen (vulgo: Klassenarbeit schwerer oder leichter machen). Ein weiteres Anwendungsszenario: Sie stellen eine Zusatzaufgabe, deren Bearbeitung zum Erreichen der besten Note nicht erforderlich ist.

Auf den Lehrerfreund-Notenschlüsselrechnern können Sie bei Bedarf harte Sockel einziehen.

Weiterlesen: Harte vs. weiche Sockel

Ausprobieren: Linearer Notenschlüssel-Rechner

Ausprobieren: Notenschlüssel-Rechner mit Knick

Anmerkung: Bei den Rechnern für IHK-Schlüssel und für Abitur-Schlüssel können Sie keine Sockel einziehen, da das den Vorgaben widersprechen würde.

3. Lehrer/innen-Brettspiel

Ein paar Lehrer/innen haben in Eigenregie ein Brettspiel entwickelt, bei dem man den Lehrer/innen-Alltag durchlebt. Lässt man die Kollegin abblitzen, die darum bittet, dass man in der 8b Vertretung macht? Geht man nur zum Saufen aufs Ski-Lager mit oder bereitet man mit den Sportlehrer/innen erlebnispädagogische Spiele vor?

Brettspiel »Ab in die Ferien!«

 

4. Notenschlüsselrechner-Export: Was ist eine CSV-Datei?

Immer wenn ich mein Zimmer betrete, ist Gisela da. Gisela. Die Pflanze, die in meinem Zimmer wohnt.

Mein Zimmer - das ist ein Unterrichtsraum, genauer gesagt: mein Unterrichtsraum. In diesem Klassenzimmer unterrichte nur ich, immer. Die Schüler/innen kommen zu mir, in mein Zimmer. Ich bin natürlich immer schon da, wenn sie reinkommen. Hallo Herr Gärtner, Hallo Leute, kommt rein, macht es euch bequem.

Irgendwie sind sie auch meine Gäste. Sie kommen zu mir, wir begrüßen uns, dann machen wir zusammen was. Aber bei allem Respekt vor meinen Gästen: Wenn jemand mit dem Edding auf einem Tisch rumschmiert, werde ich richtig sauer. Es geht nicht, dass jemand meine Tische in meinem Klassenzimmer beschmiert. Wer macht am Ende des Tages die Schmiererei weg? Ich. Denn mir ist es nicht egal, ob die Tische in meinem Zimmer versifft und beschmiert sind.

Weiterlesen: Gisela, die Lehrer-Raum-Pflanze

5. Auf Wiedersehen

Wenn Sie Medienbildung oder IT-Fächer unterrichten, kennen Sie das Problem mit der Shift-Taste (viele drücken dann nämlich Strg) und mit der Enter-Taste (Eingabe? Return? Enter?). Problem erkannt, Gefahr gebannt mit diesen beiden Kalauer:

Welche Taste drückt der Pirat am Computer?
Die Enter-Taste.


Was sagt der Informatiker, wenn es regnet?
»Shift.«


Sprachlos ob dieser Wortwitzigkeit:
Ihr
Der Lehrerfreund

Anzeige

Newsletter

14112 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Der Lehrerfreund-Newsletter 30.01.2022".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1685 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.1840 Sekunden bei 89 MySQL-Queries. 688 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |