Unterrichtsvorschlag

Vergleich: Ausgangssituation bei ‘Besuch d. alten Dame’, ‘Kohlhaas’ und ‘Process’ 13.02.2011, 23:07

Ausschnitt aus dem Arbeitsblatt »Vergleich Alte Dame, Kohlhaas, Prozess«

Die Ausgangssitation der drei Lektüren »Michael Kohlhaas«, »Der Besuch der Alten Dame« und »Der Process« führt zu interessanten Erkenntnissen: Alle Protagonisten befinden sich in einer Situation, deren Weiterentwicklung durch äußere Einflüsse behindert wird. Die erste Begegnung mit der 'Gegenseite' blockiert die Pläne (?) der Figuren Alfred Ill, Michael Kohlhaas und Josef K. - Arbeitsblatt (Tabelle) mit Lösungsvorschlag.

Anzeige
Unterrichtsvorschlag aus der Praxis von Db (JKG Bruchsal) - danke!

Der Vergleich dieser Lektüren ist Teil der Vorbereitung auf das Deutsch-Abitur in Baden-Württemberg (aktuelle Pflichtlektüren bis einschließlich Abitur 2013). Selbstverständlich kann der Unterrichtsvorschlag in allen anderen Bundesländern ebenso, z.B. eingeschränkt auf nur zwei Lektüren, verwendet werden.

Im Zentrum des Unterrichtsvorschlags steckt die Erkenntnis, dass alle drei Protagonisten daran gehindert werden, eine Grenze zu überschreiten. Die Verfasserin hat die (angesichts der Pflichtlektürensituation veralteten) Arbeitsblätter Ausgangssituation bei »Michael Kohlhaas«, »Der Process« und »Die Räuber« überarbeitet. »Die Räuber« wurden durch »Der Besuch der alten Dame« ersetzt, außerdem wurden an verschiedenen Stellen einige Details verbessert.

Die folgenden Arbeitsblätter können Sie hier als PDF-Dateien zum Ausdrucken herunterladen:

VERGLEICH: Erste Begegnung mit der 'Gegenseite' Erste Reaktionen

Diese Tabelle kann von den Schüler/innen jeweils vollständig oder auch arbeitsteilig ausgefüllt werden (eigene Gruppen für Michael Kohlhaas, Josef K., Alfred Ill). Anschließend können die Situationen für die einzelnen Protagonist/innen diskutiert werden; darauf aufbauend wird gemeinsam ein Fazit erarbeitet.

    Alfred Ill Michael Kohlhaas Josef K.
Situation Ort      
(Tages-)Zeit      
Tätigkeit/Verhalten vorher      
Stimmung vorher      
weitere Anwesende      
Gegenseite Personen      

Art d. Begegnung (direkt/indirekt)

     

Anlass
--> Vorwurf (Hintergrund)

     
Erste Reaktion auf das Unrecht        
         
         

VERGLEICH: Erste Begegnung mit der 'Gegenseite' - Erste Reaktionen (LÖSUNG)

    Alfred Ill Michael Kohlhaas Josef K.
Situation Ort Bahnhof von Güllen Schlagbaum bei Tronkenburg/Sachsen Pension Grubach, K.s Zimmer
(Tages-)Zeit „elfuhrsiebenundzwanzig“ ? (vormittags?, noch lange Tagereise) Morgen des 30. Geburtstages, 8 Uhr
Tätigkeit/Verhalten vorher trifft sich mit den Honoratioren
plant Empfang, analysiert Lage
erwartet Besuch Claires

auf dem Weg zur ‚Arbeit’, zu Märkten
plant Verwendung des Erlöses
erwartet „Gewinst“ aus Pferdeverkauf

(gerade) aufgewacht, liegt im Bett
planlos ‚zwischen Tag und Traum’?
erwartet Bringen des Frühstücks
Stimmung vorher kaufmännisch - zuversichtlich (z.T.)
nicht alltäglich, angespannt
Vorfreude auf „Millionen“
kaufmännisch - zuversichtlich
alltäglich, zum 18. Mal an der Grenze
Vorfreude auf Gewinn
(wg. Schlaf nicht bekannt)
eigentlich alltäglich, aber sofort gestört
keine (Geburtstags-)Vorfreude
weitere Anwesende

1.-4. Bürger, Maler, „Bevölkerung“
Honoratioren (BM, Pfarrer, Lehrer, Arzt)
Zugführer
= Bürger, Menge Gleichgestellter

Knechte, u.a. Herse

= Untergebene, Vertraute

Beobachtende am Fenster,
Fr. Grubach nur flüchtig
Rabensteiner, Kullich, Kaminer
= eher Fremde, Außenstehende
Gegenseite Personen Claire Zachanassian / Klara Wäscher
Gatte VII
Butler
= nach Art von Adeligen
Zöllner (neutral)
Schlossvogt, Verwalter
Junker Wenzel, andere Ritter
= Adelige
zwei Wächter: Franz (!), Willem
Aufseher
= Amtsträger, aber untere Ebene

Art d. Begegnung (direkt/indirekt)

direkt direkt (in)direkt: Vertreter des Gerichts

Anlass
--> Vorwurf (Hintergrund)

Besuch der alten Dame C.Z.
--> Ills Schuld an ihrem Schicksal
(Schwangerschaft, Meineid)
Grenzquerung zur Gewerbeausübung
--> angeblich fehlender Passschein
(Feudaljux / Erpressung)

evtl. Geburtstags-Spaß von Kollegen?
--> ??? (wird nicht genannt)
(Verhaftung)

Erste Reaktion auf das Unrecht

 

 

 

Entsetzen „Totenstille.“
Suche nach Entschuldigungen
(„Verjährt! (...) Eine alte, verrückte Geschichte.“)
Verstecken hinter gesellsch. Norm
(„Das kannst Du doch nicht fordern!“)
--> eher irrational, sich insgeheim im Unrecht wissend
zurückhaltend, zunächst sachlich
Suche nach rechtl. Bestätigung,
z.B. Bitte um schriftl. Schein der Geheimschreiberei in Dresden
beginnende Erbitterung
--> rational, sich im Recht wissend
Irritation
Suche (in Gedanken) nach Erklärung
z.B. Vermutungen zu Scherz d. Kollg.
teils Widerspruch, teils Mitspielen
--> eher irrational, verunsichert, sich im Recht glaubend
Stehen an einer ‚GRENZE’
Behinderung des Übertritts
(von ‚links’ --> nach ‚rechts’)
Bahnhof (Symbol) -->,weite Welt‘
Kaufmann --> Bürgermeisteramt
Armut --> Wohlstand
trübe Gegenwart --> strahlende Zukunft
Brandenburg --> Sachsen
Unterwegssein --> Verkaufsplatz
Pferdeaufzucht --> Erlös/Lebensunterhalt
zufriedene Gegenwart --> gesicherte Zukunft
Schlafzimmer/Bett --> Arbeitsplatz
Nachtschlaf --> Alltagsroutine
private Welt --> Berufswelt
(Alb-)Traum --> Wirklichkeit

Arbeitsblatt/Lösungsvorschlag als PDF zum Ausdrucken:

Anzeige