Bundestag ist nicht voller Lehrer

Wie viele Lehrer/innen sitzen im Bundestag? 09.05.2014, 18:22

Bundestag, voll mit Lehrern
Bild: Marc Oliver John: Bonn Verfassungsfest - Plenarsaal [CC by]

Der Deutsche Bundestag veröffentlicht zu Beginn jeder Wahlperiode eine Statistik über die Berufe der Abgeordneten. Denken wir darüber nach, wie viele Lehrer/innen, Beamt/innen und Bildungspersonen die Interessen des Bildungswesens vertreten. Daten des 18. Bundestags seit 2013.

Anzeige
  • (geändert: )

Der Deutsche Bundestag stellt für jede Wahlperiode Informationen zu den Abgeordneten bereit. Neben den Standardinformationen (Biografien, Fraktionen, Bundesländer usw.) im Bereich Abgeordnete in Zahlen auch  Angaben zur Konfession, bisherige Mitgliedschaft in anderen Wahlperioden, Altersgliederung, Familienstand, Geschlecht - und auch eine Übersicht über die Berufe der Abgeordneten. Das folgend verwendete Zahlenmaterial wurde dieser Seite entnommen.

Insgesamt sind mit Berufen 622 Abgeordnete aufgezählt, neun fehlen (im Bundestag der 18. Wahlperiode sitzen 631 Abgeordnete). Die im Folgenden verwendeten Prozentwerte beziehen sich auf n = 622.

Es zeigt sich, dass fast jede/r fünfte Abgeordnete verbeamtet ist, fast jede/r zwanzigste ist Lehrer/in. Mehr als zehn Prozent der Bundestagsabgeordneten kommen aus Bildungsberufen (d.h.: Schulen, Hochschulen, sonstige Bildungseinrichtungen).

Diagramm: Bildungsberufe im 18. Bundestag (ab 2013): Lehrer, Hochschulen, Beamte ... 

Diese Zahlen sind zuerst einmal in Relation zu den tatsächlichen Verhältnissen in der Bevölkerung zu sehen:

Das ergibt folgendes Bild:

 AnzahlProzent(Vergleich: BRD)
Lehrer/innen (ca.)274,3%1,3%
Beschäftigte im Bildungsbereich
(Lehrer, Hochschulangehörige, Sonstiges)
6610,6%<3%
Beamte11117,8%3,1%
Öffentlicher Dienst19130,7%7,4%

(Die Tabelle ist so zu lesen: Im Bundestag sitzen 191 Angehörige des Öffentlichen Dienstes; 30,7% der 622 verzeichneten Abgeordneten sind also Angehörige des Öffentlichen Dienstes. Unter diesen finden wir 27 Lehrer/innen, also 4,3% aller Bundestagsabgeordneten. Wir finden natürlich auch Polizisten, Richter, Mediziner und Gewerkschaftler, die wir hier aber nicht einzeln aufgeführt haben.)

Vor allem Beamte sind überproportional häufig im Bundestag vertreten (fünf Mal häufiger als in der Restbevölkerung). Lehrer/innen findet man im Bundestag dreimal häufiger als in freier Wildbahn. Der geflügelte Otto Graf Lambsdorff-Kalauer von dem mal volleren und mal leereren Bundestag voller Lehrer kann man so also nicht unterschreiben.

Anzeige