Frage einer Referendarin: Wie organisiert man sein Leben als Lehrer/in? 04.04.2007, 00:51

Wie kann man das stressige Leben als Lehrer/in durchhalten, ohne nach wenigen Jahren energetisch völlig einzuknicken? Wie organisiert man Arbeit und Freizeit?

Seiltänzer
Bild: ddouk[CC publicdomain]
Anzeige

Eine Referendarin hat auf Dem Lehrerfreund in den Kommentaren um Tipps gebeten, wie man sein Lehrerleben am besten organisiert, damit man noch Spaß am Leben hat. Wir drucken diesen Kommentar hier ab - vielleicht hat ein/e mitlesende/r Lehrer/in eine hilfreiche Meinung dazu.

“Hallo! Ich bin Referendarin und schreite gerade mit großen Schritten auf meine schriftliche Hausarbeit zu. Der Beruf macht mir sehr viel Spass, auch wenn es mal stressigere Stunden (z.B. in 9. Klassen) gibt. Man kann wohl einfach nicht erwarten, dass ALLE übermäßig interessiert sind, auch wenn ich mir bei der Vorbereitung und Durchführung sehr viel Mühe gebe. Die letzte Aussage führt mich auch sogleich zu meiner Frage an erfahrene KollegInnen: Wie schafft ihr es, eure Arbeit adäquat und professionell in allen Bereichen (Stunden, Korrekturen, Elterngespräche etc.) zu erledigen, ohne dass ihr Nachtschichten einlegt und so gut wie keine Freizeit mehr habt?
Ich merke jetzt nach ca. 9 Monaten Referendariat, dass ich mit meinen Energien besser haushalten muss, um nicht nach spätestens 5 Jahren ausgebrannt zu sein. Das Problem ist, dass mich schnell das schlechte Gewissen plagt, wenn ich abends mal ferngesehen und nicht noch zusätzlich weitere Stunden in eine noch bessere Vorbereitung gesteckt habe. Das ist wohl das Kreuz einer Perfektionistin?
Bin ich schon beinahe ein Klischee? Vollauf begeisterte Lehrerin steigt in ihren Beruf ein und hat nach spätestens 5 Jahren sämtliche Energien verbraucht = Burnout? Das möchte ich mir auf jeden Fall ersparen!!!
Ich freue mich auf eure Tipps!

Zusätzlich möchten wir zur weiteren Inspiration auf entsprechende Beiträge im Lehrerzimmer (Wie ich mir meine Arbeitskraft erhalte (13.12.2006)) und die Ergänzung auf Dem Lehrerfreund (Als Lehrer/in fit bis ins hohe Alter - 3 Grundsätze (15.12.2006)) verweisen.

Bitte posten Sie Ihre Tipps in den Kommentaren.

Anzeige



neuerer Beitrag — Frage einer Referendarin:… — älterer Beitrag

Einmal monatlich Neues vom Lehrerfreund

Seit fast 15 Jahren verschicken wir einen kostenlosen Newsletter. Das meinen unsere Leser/innen:
»Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.«

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Wenn es Ihnen nicht gefällt: ein Klick zum Austragen.

14779 Empfänger/innen

Anzeigen
Beitrag empfehlen
  • facebook