April im Newsletter

Lehrerfreund-Newsletter vom 25.04.2013 25.04.2013, 21:08

Lehrerfreund-Newsletter vom 25.04.2013 mit diesen Themen: Wörtliche Rede im Deutschunterricht, Arbeitsblätter zum Präteritum, Josef Kraus und Bertelsmann, Bildungssatire 'Schule im Schaubild', Umfrage: Korrekturtage für Abikorrekturen, die Graffiti-Korrigierer.

Anzeige

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Bälde werden wir unseren überaus beliebten Notenschlüsselrechner überarbeiten. Wünschen Sie sich weitere Funktionalitäten? Gibt es etwas, was Sie gerne anders hätten?
Alle Hinweise, wie der Notenschlüsselrechner noch besser werden könnte, schicken Sie gerne an Herrn Metz: bmetz@lehrerfreund.de.

Inhalt dieses Newsletters:

1. Unterrichtsmaterialien Deutsch
—- Wörtliche Rede
—- Präteritum
2. Josef Kraus über den Wert von Bertelsmann-Studien
3. Bildungs-Satire: ‘Schule im Schaubild’
4. Umfrage: Wie viel Korrekturtage für Abikorrekturen?
5. Wenn man nicht aufhören kann zu korrigieren
6. Die Lehrerfreund-Unabhängigkeitserklärung

7. Auf Wiedersehen

—- Anzeige Start—-

Kurzfristig freie Plätze für die Klassenfahrt vor den Sommerferien – einfach online buchen!

Sie sind noch auf der Suche nach freien Plätzen für die Klassenfahrt vor den Sommerferien 2013? Hier finden Sie garantiert noch freie Plätze für die spannende und unvergessliche Klassenfahrt. Und das Beste: Sie können direkt online ganz einfach den Aufenthalt buchen und dazu noch einen Gutschein für 90 Euro einlösen.

Schnell freie Plätze finden - einfach online buchen:
www.DieJugendherbergen.de/Klassenfahrt

—- Anzeige Ende—-

*** ABMELDE-HINWEIS ***
Sie erhalten diesen Newsletter niemals unverlangt.
Zum Abmelden klicken Sie auf den Link ganz unten.


1. Unterrichtsmaterialien Deutsch

Wörtliche Rede - Einführung (Arbeitsblatt)
Arbeitsblatt zur Einführung der wörtlichen Rede (direkte Rede). An einem einfachen Text wird der Unterschied zwischen wörtlicher Rede und Erzählerbericht erarbeitet und in einigen Übungen vertieft. Niveau Klassen 4 bis 6.

Das Präteritum: Arbeitsblätter, Übungen
Zwei Arbeitsblätter, mit denen Bildung und Konjugation der Zeitform 'Präteritum' (einfache Vergangenheit) geübt wird. Insgesamt neun Übungen für die Klassen 4 bis 6.


2. Josef Kraus über den Wert von Bertelsmann-Studien

Die Bertelsmann-Stiftung gehört zu den umstrittensten Kräften der Bundesrepublik. Ist sie gut? Ist sie böse? Was will die Bertelsmann-Stiftung überhaupt? Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, findet dem Lehrerfreund gegenüber deutliche Worte: Bertelsmann bewege sich außerhalb der Rechtsstaatlichkeit.
Josef Kraus über den Wert von Bertelsmann-Studien


3. Bildungs-Satire: ‘Schule im Schaubild’

In seinem Blog “... ein Halbtagsblog ...” veröffentlicht Jan-Martin Klinge Schaubilder zu Schule und Unterricht - beste Satire in ungewöhnlichem Format. Wir interpretieren einige der Schaubilder für Sie.
Bildungs-Satire: ‘Schule im Schaubild’


4. Umfrage: Wie viel Korrekturtage für Abikorrekturen?

In einer Umfrage über Ostern 2013 befragten wir Lehrer/innen, ob sie Korrekturausgleich für das Korrigieren von Abituraufgaben bekommen (z.B. Korrekturtage). Ergebnis: Ungefähr die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer/innen bekommen einen Korrekturtag pro 10 Abiklausuren.
Umfrage: Wie viel Korrekturtage für Abikorrekturen?


5. Wenn man nicht aufhören kann zu korrigieren

The Tutor Crowd hat es sich zum Auftrag gemacht, Graffiti zu korrigieren. Offensichtlich handelt es sich bei den Betreiber/innen um Lehrer/innen, die auch in ihrer Freizeit nicht aufhören können zu korrigieren.
Wenn man nicht aufhören kann zu korrigieren


6. Die Lehrerfreund-Unabhängigkeitserklärung

Der Lehrerfreund hasst Korruption und Schleichwerbung. Um das klarzustellen, haben wir auf der Lehrerfreund-Info-Seite diese Unabhängigkeitserklärung veröffentlicht:

Der Lehrerfreund ist nicht korrupt, auch wenn er sich durch Werbeeinnahmen finanziert. Immer, wenn Werbeeinnahmen generiert werden, wird das durch einen expliziten Hinweis (wie “Anzeige” oder “Werbung” o.ä.) gekennzeichnet. Wenn Sie also einen Link auf schulferien.org finden, der nicht als Werbung gekennzeichnet ist, dann bedeutet das, dass der Link aufgenommen wurde, weil er gut ist - und nicht, weil er bezahlt ist. Das gilt auch für Produkt-Tipps oder Surf-Tipps. Wenn Der Lehrerfreund sagt, dass etwas gut ist, dann ist es gut.

Klassiker auf dem Lehrerfreund sind die Beiträge über das Smartphone mit eingebautem Beamer oder die Umrüstung einer klassischen Schultafel zum interaktiven Whiteboard. Hier hat man uns gleich vorgeworfen, von den Herstellerfirmen geschmiert zu sein. Dabei ist es einfach nur SPITZE, wenn ein Smartphone auf Knopfdruck zum Beamer wird - oder wenn man für ein paar Euro Folie auf eine herkömmliche Schultafel klebt und sich so die Anschaffung eines interaktiven Whiteboards spart. Kurz: Auch hier waren wir nicht gekauft.

Auch Gastbeiträge sind immer nur inhaltlich motiviert. Wenn eine Psychologin, der Vorstand einer Gewerkschaft oder ein Mitarbeiter eines Bildungskonzerns hier zu Wort kommt, dann deshalb, weil wir glauben, dass er/sie etwas Interessantes zu sagen hat. Niemals wird jemand hier einen Platz in einem Artikel bekommen, weil er Geld dafür bezahlt oder Den Lehrerfreund anderweitig korrumpiert.


7. Auf Wiedersehen

Schade! Schon ist er wieder vorbei, der Lehrerfreund-Newsletter!

Bitte richten Sie Ihrer Familie und Ihrer Schulleitung schöne Grüße aus,
Der Lehrerfreund

Web: www.lehrerfreund.de
Twitter: twitter.com/lehrerfreund
Facebook: facebook.com/Lehrerfreund

— 

Das war ein Newsletter vom Lehrerfreund. Er erscheint zweimal monatlich.
Diese Ausgabe wurde von 11.454 Personen gelesen.

[Abmeldehinweis]

Anzeige