Newsletter

Lehrerfreund-Newsletter 26.05.2014 26.05.2014, 01:09

Postrad
Bild: Pixabay [CC0 (Public Domain)]

Lehrerfreund-Newsletter 25.05.2014 mit diesen Themen: Notenschlüsselrechner, Umgang mit dem Beamer, Prezi und Powerpoint, Arbeitsbedingungen als Lehrer/in, Anzahl Lehrer/innen im Bundestag, WhatsApp vs. Facebook, Individuelle Förderung.

Anzeige

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Lehrerfreund-Rollenspiel zu NSA und Datenschutz wurde vom Verbraucherzentrale Bundesverband ausgezeichnet:

Das „PRISM-Rollenspiel zum Datenschutz“ wurde von den Machern der Website „Der Lehrerfreund“ vor dem Hintergrund der NSA-Abhöraffäre entwickelt und führt den Schülerinnen und Schüler anhand konkreter Beispiele Sinn und Zweck des Schutzes der eigenen personenbezogenen Daten vor Augen. Unabhängige Bildungsexperten, die das Rollenspiel im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands begutachtet haben, bewerten es mit  der Note „gut“.

Das ist sehr erfreulich. Doch nun zum

 

Inhalt dieses Newsletters:

1. Lesetipps
2. Lehrerfreund-Notenschlüsselrechner: Neue Versionen online
3. Drei Tipps zum Umgang mit dem Beamer
4. Warum Prezi genau so schrecklich ist wie Powerpoint
5. Lohnt es sich, Lehrer zu werden?
6. Wie viele Lehrer/innen sitzen im Bundestag?
7. WhatsApp bei Kindern und Jugendlichen beliebter als Facebook

8. »Individuelle Förderung« - Nur ein neuer Polit-Trick?
9. Auf Wiedersehen

Den Lehrerfreund-Newsletter können Sie hier abonnieren.

—- Anzeige Start—-

Private Krankenversicherung – Mehr Leistung für weniger Geld!
Hier finden Sie ein vertrauenswürdiges Beamten-Infoportal, das für Sie kostenfrei über 200 Tarife der Testsieger gegenüber stellt. Die persönliche Beratung führt kompetent durch die Beantwortung der Gesundheitsfragen inkl. Risikovorabprüfung. So ist es möglich mit einem individuellen Vergleich bis zu 2400 € jährlich zu sparen.
www.beamten-infoportal.de

—- Anzeige Ende—-

*** ABMELDE-HINWEIS ***

Sie erhalten diesen Newsletter niemals unverlangt.
Zum Abmelden klicken Sie auf den Link ganz unten.


1. Das war die Woche

Hier die interessantesten Funde aus unseren Facebook- und Twitter-Kanälen:

Martin Kurz macht nicht nur die Schönsten Fehler im Unterricht, sondern hat auch nützliche Hinweise zum unvorbereiteten Unterrichten.

Lehrer-Blogger “Hokey” ringt derweil mit der dunklen Seite der Machtlosigkeit ...

“Manchmal möchte man beim Korrigieren von Klassenarbeiten den Kopf platt auf den Tisch hauen.”

... während es bei der Kollegin von Endlich Pause?! etwas zivilisierter zugeht. Ihre Schüler/innen sind in Deutsch mit Eifer dabei, “Singapur und Plural” zu erlernen.

Für Jan-Martin Klinge vom Halbtagsblog waren die letzten Wochen ein medialer Overkill. Er schrieb im Spiegel Online in der Kategorie “Lehrergeständnisse”, musste sich dann bei Günther Jauch zum Thema Inklusion behaupten, um anschließend zu erkennen, wie das so läuft mit den Massenmedien:  Mediale Hexenverbrennung

Noch etwas Pädagogik: Die “Gefahr des Scheiterns” wittert die Süddeutsche beim Sitzenbleiben, sieht aber auch den pädagogischen Nutzen:

viele Jugendliche begreifen die Gefahr, das Klassenziel zu verfehlen, generell als Ansporn, mehr zu lernen.

Aha. Wem das alles zu theoretisch ist, der kann ein bisschen auf dem offiziellen Moodle-Demo-System herumtoben (wird einmal stündlich zurückgesetzt) oder sich einen Schulplaner/Lehrerkalender konfigurieren und ausdrucken.

Oder etwas mit Eltern telefonieren. Lehrer/innen telefonieren in ihrem Berufsleben 412 Stunden mit Eltern, weiß der Cornelsen-Verlag. Das klingt nach viel. Aber: Bei 40 Arbeitsjahren sind das 10 Stunden Elterntelefonat jährlich oder 15 Minuten pro Schulwoche.

Nun noch zum 

Medieneinsatz im Unterricht
Anleitung: Erstellung von Handzetteln / Handouts zu Powerpoint-Präsentation (Martiny Grosty)
Teach & Show - Sammlung freier deutschsprachiger Videos für den Unterricht (im Aufbau)
Tollkühne Idee für den Deutschunterricht: Minecraft-Nachbau anstelle eines Erlebnisaufsatzes
Instagram in der Grundschule (Schule Social Media)
Herr Holze baut seit Februar 2014 ein “schulinternes Informationssystem” mit Wordpress


2. Lehrerfreund-Notenschlüsselrechner: Neue Versionen online

Die Lehrerfreund-Notenschlüsselrechner sind unglaublich nützlich und perfekt auf Ihren Unterrichtsalltag zugeschnitten. Die erste Version wurde übrigens 2009 von Dem Lehrerfreund ins Netz gestellt und seither immer weiter verbessert.

Einige Exklusiv-Information hierzu:

  1. Nach der Neugestaltung der Lehrerfreund-Website waren die Abitur-Rechner kurz offline, jetzt sind sie wieder da.
  2. Die Tabellen werden nun wesentlich kompakter ausgegeben als früher.
  3. Wie bisher können Sie alle Ergebnisse markieren und direkt in eine Excel-Datei einfügen.
  4. In nächster Zeit werden wir die Druckversion noch schöner machen (geht das überhaupt?).

Direkt zu den Notenschlüsselrechnern:

Linearer Punkte-Noten-Schlüssel (Standard für Ihren Unterrichtsalltag)
Punkte-Noten-Schlüssel (IHK) (für Berufsschulen)
Fehler-Noten-Schlüssel (für Vokabeltests, Diktate etc.)
Notenschlüssel Abitur (Standard) (Abiturniveau u.a. NRW, Bayern, Sachsen)
Notenschlüssel Abitur (Baden-Württemberg) (Abiturniveau BW)


3. Drei Tipps zum Umgang mit dem Beamer

Fast jede Lehrer/in benutzt heute mindestens gelegentlich einen Beamer. Die wichtigsten Möglichkeiten der Arbeit mit einem Beamer werden jedoch nur selten genutzt: schwarzschalten, einfrieren, zoomen/markieren.
Drei Tipps zum Umgang mit dem Beamer


4. Warum Prezi genau so schrecklich ist wie Powerpoint

Heute benutzt man zur Unterstützung seiner Vorträge nicht mehr Powerpoint, sondern Prezi. Und damit fängt der seit 20 Jahren totgeglaubte Animationswahn wieder an. Die 'Präsentationen' werden trotzdem kein bisschen besser.
Warum Prezi genau so schrecklich ist wie Powerpoint


5. Lohnt es sich, Lehrer zu werden?

Der US-Amerikaner Dave Reid hat nach 25 Jahren in der IT-Branche den Beruf des Lehrers ergriffen. In seinem Bericht stellt er die Frage, ob sich die zahlreichen und harten Entbehrungen, die das Lehrerdasein mit sich bringt, wirklich lohnen.
Lohnt es sich, Lehrer zu werden?


6. Wie viele Lehrer/innen sitzen im Bundestag?

Der Deutsche Bundestag veröffentlicht zu Beginn jeder Wahlperiode eine Statistik über die Berufe der Abgeordneten. Denken wir darüber nach, wie viele Lehrer/innen, Beamt/innen und Bildungspersonen die Interessen des Bildungswesens vertreten.
Wie viele Lehrer/innen sitzen im Bundestag?


7. WhatsApp bei Kindern und Jugendlichen beliebter als Facebook

Kaum hat man sich mal daran gewöhnt, dass die nächste Generation eben 'Generation Facebook' ist, dreht sich schon wieder alles: Bei Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahren wird WhatsApp deutlich häufiger genutzt als Facebook.
WhatsApp bei Kindern und Jugendlichen beliebter als Facebook


8. »Individuelle Förderung« - Nur ein neuer Polit-Trick?

Seit einigen Jahren boomt im Schulwesen die »Individuelle Förderung«. Das ist wirklich eine gute Sache. Aber die Politik hat ein anderes Interesse an diesem uralten Konzept: »Individuelle Förderung« dient als Tarnkappe für die G8-Schlappe.
»Individuelle Förderung« - Nur ein neuer Polit-Trick?


9. Auf Wiedersehen

Der Kampf mit den Abiklausuren
hinterlässt auch bei mir seine Spuren.
    Doch da kommt meine Fee
    Mit 'nem schwarzen Kaffee,
Der bringt mich gleich wieder auf Touren.

                                          Axel Fey aus Herne - danke!

Möge der Mai bunte Blumen aus Ihren Fußspuren wachsen lassen!

Das wünscht
Ihr
Der Lehrerfreund

 

Web: www.lehrerfreund.de
Twitter: twitter.com/lehrerfreund
Facebook: facebook.com/Lehrerfreund

— 

Das war ein Newsletter vom Lehrerfreund. Er erscheint zweimal monatlich.
Diese Ausgabe wurde von 11.677 Personen gelesen.
[Abmeldehinweis]

Anzeige