Das war der Mai

Lehrerfreund-Newsletter vom 17.05.2013 17.05.2013, 13:02

Lehrerfreund-Newsletter vom 17.05.2013 mit diesen Themen: Limerick-Wettbewerb, Interview mit dem iPad-Lehrer, Apps für die Schule, Texterkennung mit Google Drive, Gerald Hüther.

Anzeige

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir brauchen Ihre Hilfe!
Uns sind die Limericks ausgegangen - und SIE könnten für unseren Newsletter einen Limerick reimen. Unter den Einsender/innen verlosen wir eine Lehrertasche aus Büffelleder im Wert von 159,- Euro. Da bisher nur wenige Einsendungen eingegangen sind, stehen Ihre Chancen gut.
zum Lehrerfreund-Limerick-Wettbewerb

Inhalt dieses Newsletters:

1. Interview mit dem iPad-Lehrer
2. Datenbank: Apps für die Schule
3. OCR (Texterkennung) mit Smartphone und Google Drive

4. Schulsystemkritiker Gerald Hüther
—- Gerald Hüther über das System Schule
—- David Klett: »Warum ich mich Gerald Hüther nicht (gleich) an die Brust werfe«
5. Limerick-Wettbewerb
6. Auf Wiedersehen

—- Hinweis Start—-

Zeichenübungen auf tec.Lehrerfreund

Ob Sie nun eine neue Tätowierung brauchen oder einen Meisterkurs in Technischem Zeichnen unterrichten - der tec.Lehrerfreund ist die Anlaufstelle Nummer 1, z.B.

Einen Motorroller zeichnen ist kein Hexenwerk
Zeichenübung Maulschlüssel (+ Lösung)
Freihandzeichnen (4): Drehteil perspektivisch
und mehr beim tec.Lehrerfreund unter Technisches Zeichnen

—- Hinweis Ende—-

*** ABMELDE-HINWEIS ***
Sie erhalten diesen Newsletter niemals unverlangt.
Zum Abmelden klicken Sie auf den Link ganz unten.


1. Interview mit dem iPad-Lehrer

André J. Spang gilt als der oberste Guru im deutschsprachigen Raum, was die Verwendung von iPads im Unterricht betrifft. Er leitet ein umfangreiches iPad-Projekt an einer Kölner Schule und arbeitet in seinen Klassen tagtäglich mit iPads.
Interview mit dem iPad-Lehrer


2. Datenbank: Apps für die Schule

Eine glaubwürdige, sehr gut gepflegte Datenbank mit mehr als 180 Apps für Schule und Bildung (iPad, Android, Windows), die nach vielerlei Kriterien durchsucht werden kann, z.B. nach Fach, Schulstufe, Benutzerverwaltung usw.
Datenbank: Apps für die Schule


3. OCR (Texterkennung) mit Smarthpone und Google Drive

Um Bilder oder PDF-Dokumente in verarbeitbaren Text umzuwandeln, benötigt man einen Scanner und OCR-Software. Es geht aber auch mit dem Smartphone und Google Drive: Text knipsen, hochladen - und schon hat man den markierbaren Text vor sich.
OCR (Texterkennung) mit Google Drive


4. Schulsystemkritiker Gerald Hüther

Gerald Hüther über das System Schule
Wenn es nach Prof. Gerald Hüther geht, gehört das Schulsystem, wie wir es heute kennen und praktizieren, in den tiefsten Sondermüll - denn es bildet nicht Menschen, sondern Maschinen, die stumpfsinnig Matheformeln auswendiglernen. Zentrale Gedanken Hüthers als Transkript einer Talkshow.

»Warum ich mich Gerald Hüther nicht (gleich) an die Brust werfe«
(Gastbeitrag von David Klett)
»Gerald Hüther kam zum Deutschen Schulleiterkongress 2013 und eroberte wie im Jahr zuvor die Herzen des Plenums. So auch meines. Nur mein Verstand stellte mit dem Abklingen der Euphorie ein paar kritische Nachfragen.« - David Klett über Gerald Hüther.


5. Limerick-Wettbewerb

Wir brauchen für den Lehrerfreund-Newsletter ein paar gute Limericks rund um Lehrerdasein, Schule und Unterricht. Können Sie einen für uns dichten? Zu gewinnen gibt es eine Lehrertasche aus Büffelleder im Wert von 159 Euro.
Limericks für Lehrerfreund gesucht


6. Auf Wiedersehen (oder: Der Pfingstferien-Limerick)

Eine Kollegin am letzten Pfingstfeste fuhr
- ich frage mich immer noch, warum denn nur? -
In die Antarktis hinab,
Ans allersüdlichste Kap.
Ihr Gatte, der erlag der dortigen Temperatur.

(Das war übrigens ein Limerick - zwar nicht ganz nach den strengen Regeln, aber so genau nehmen wir Lehrer/innen das ja nicht.)

Viele herzliche Grüße und ein beschauliches Pfingstfest,
Der Lehrerfreund

Web: www.lehrerfreund.de
Twitter: twitter.com/lehrerfreund
Facebook: facebook.com/Lehrerfreund

— 

Das war ein Newsletter vom Lehrerfreund. Er erscheint zweimal monatlich.
Diese Ausgabe wurde von 11.455 Personen gelesen.

[Abmeldehinweis]

Anzeige