Zeichnungsnormen: Gebrochene Ansichten, Teilansichten 18.11.2008, 13:22

Gebrochene Ansicht (Ausschnitt)

Sehr lange Werkstücke darf man verkürzt zeichnen, um Platz zu sparen. Symmetrische Werkstücke können als Halbansichten dargestellt werden, wenn sie damit weiterhin eindeutig zu verstehen sind.

Anzeige

1. Ausbildungsjahr

Werkstücke verkürzt zeichnen, symmetrische Werkstücke nur halb darstellen

Sehr lange Werkstücke können verkürzt gezeichnet werden, um Platz zu sparen. Man denkt sich dabei aus dem in seinem Querschnitt unveränderlichen langen Teil ein Stück herausgebrochen und stellt dies durch schmale Freihandbruchkanten oder durch Zickzacklinien dar. Die Zickzacklinien zeichnet man etwas über den Werkstückumriss hinaus. Das übrig bleibende höhere Stück bei geneigten oder kegeligen Werkstücken wird in seiner tatsächlichen Höhe (seinem Durchmesser) gezeichnet. Das gebrochen gezeichnete Teil erhält das Original-Längenmaß.

 
Technisches Zeichnen: Lange, schmale Teile werden durch Bruchlinien verkuerzt

Teilansichten
Symmetrische Werkstücke können in Teilansichten dargestellt werden, wenn sie damit weiterhin eindeutig zu verstehen sind. Das grafische Symmetriesymbol, zwei kurze Querstriche am Ende der Mittellinie, besagen, dass ein symmetrisches Teil nur halb gezeichnet wurde.

In den Zeichnungen unten würde man also nur die oberen, fett gezeichneten Hälften darstellen.

Symmetrische Teile kann man in halber Ansicht zeichnen, Teilansicht

 

Anzeige