Hydraulische Antriebe (3): Hydraulikelemente in Symboldarstellung (2) 28.02.2011, 08:07

Symboldarstellung, Vorschaubild

Hydrauliksymbole sind nach DIN ISO 1219 genormt. Hier werden Sperrventile, Druckventile und Stromventile mit ihren zahlreichen Bauarten dargestellt.

Anzeige

Fortsetzung von Hydrauliksymbole (1 )

Hydraulische Antriebe (3):

Weitere Hydroventile 

Weitere Hydroventile neben den Wegeventilen sind
- Sperrventile
- Druckventile
- Stromventile
mit ihren zahlreichen Bauarten. Hier werden einige ausgewählte Arten in der in DIN ISO 1219 festgelegten Symbolik dargestellt.

Sperrventile, Stromventile, Druckventile

Sperrventile

Ein Sperrventil kann das Öl in einer Richtung passieren lassen, nicht aber in der Gegenrichtung. Häufig verwendete Bauarten sind
- das einfache Rückschlagventil (Bild 1)
- das entsperrbare Rückschlagventil (Bild 2)
- das Drosselrückschlagventil (Bild 3)
- das Wechselventil (Bild 4)

Einfaches Rückschlagventil
Im Schaltplan unten ist ein Gewicht FG eingetragen, das vom Kolben eines einfach wirkenden Zylinder angehoben und gehalten werden soll. In der Schaltung werden zur Lösung der Aufgabe ein Rückschlagventil und ein Absperrventil eingesetzt. 

Schaltplan mit Rückschlagventil

Kolbenstange fährt aus: Das Absperrventil ist geschlossen und das von der Hydropumpe geförderte Öl fließt durch das Rückschlagventil in den Zylinder. In der oberen Endlage wird die Pumpe abgeschaltet. Das Rückschlagventil dichtet leckagefrei ab, so dass kein Öl über die Pumpe zum Tank zurück fließt. Durch Öffnen oder Schließen des Absperrventils (Ventil in X-Form) kann das Gewicht abgesenkt oder angehalten werden.

Entsperrbares Rückschlagventil 
Ein entsperrbares Rückschlagventil kann im Gegensatz zum zuvor beschriebenen einfachen Rückschlagventil das Öl auch in Sperrrichtung durchlassen. Das Fließen in Sperrrichtung ist dadurch möglich, dass das Ventil über einen zusätzlichen Steueranschluss (gestrichelt) hydraulisch-mechanisch geöffnet wird.

Wechselventil
Das Wechselventil ist ein Sperrventil mit zwei Einlassöffnungen und einer Auslassöffnung. Der höhere Einlassdruck schiebt die Kugel zur Seite des geringeren Drucks, so dass jeweils eine Verbindung zwischen der Seite mit dem höheren Einlassdruck mit der Auslassseite vorhanden ist. 

Druckventile

Druckventile begrenzen oder verändern den Druck in einer Schaltung.

Druckbegrenzungsventil (Bild 5). Es hat die Aufgabe, den Druck eines Hydrosystems zu begrenzen. Es ist deshalb ein Sicherheitsventil. Der über eine Feder eingestellte Druckwert muss unterhalb dem erlaubten Höchstdruck liegt, vorgegeben z. B. durch die Zerreißfestigkeit von Rohrleitungen und Schläuchen. Das Druckbegrenzungsventil mit seinen beiden Anschlüssen sitzt unmittelbar hinter der Pumpe und ist parallel zu ihr geschaltet. Der Ausgangsanschluss des Ventils ist mit dem Tank verbunden. Es gibt direkt gesteuerte und indirekt gesteuerte Druckbegrenzungsventile.
In Bild 5 zeigt die Skizze rechts eine Erklärung für das Symbol: Der in der dünnen Steuerleitung herrschende Hochdruck schiebt den Kolben gegen die Federkraft so lange nach rechts, bis das Hochdrucköl über die Kolbenquerbohrung ablaufen kann. Im Symbol bedeutet der Pfeil die Kolbenbohrung.

Stromventile

Ein Stromventil kann die Kolbengeschwindigkeit eines Arbeitszylinders beeinflussen. Einige wichtige Stromventile  sind
- das Drosselventil (Bild 6)
- das Stromregelventil (Bild 7), und
- das Stromteilventil, auch Stromteiler (Bild 8).

Drosselventile

In der Technik ist eine Drossel eine extrem starke Querschnittsverminderung. Drosseln haben einige physikalische Besonderheiten. Es gibt Konstantdrosselventile und Verstelldrosselventile. Ihr Nachteil: Beim Durchströmen der Drossel sinkt der Druck hinter der Drosselstelle. Dies lässt sich mit dem aufwendigeren Stromregelventil umgehen.

Stromregelventile
Es gibt 2-Wege- und 3-Wege-Stromregelventile.

Funktionselemente

1  Welle, Stange

2  Wellenkupplung

3  Steuerleitung

4  Flexible Leitung

5  Punkt: feste Leitungsverbindungen

6  Links Entlüftung, rechts Leitungsüberkreuzung (die Leitungen sind nicht verbunden).

Hydraulikleitungen

Siehe auch Hydrauliksymbole und Grundaufbau eines hydr. Antriebs

_________________
In weiteren Beiträgen besprechen wir Grundschaltungen mit verschiedenen Hydraulikventilen.

Anzeige