Info-Brief vom 25. 03. 2010 25.03.2010, 22:25

Mit 12 Beiträgen, die für den Unterricht unterschiedlicher Schularten gedacht sind, hat der tec.LEHRERFREUND in den vergangenen Monaten die Palette an Unterrichtsbeiträgen erweitert. Technische Inhalte und Zeichnungen - das sind untrennbare Geschwister, weshalb der tec.LEHRERFREUND großen Wert auf die Verwendung von Zeichnungen und Skizzen legt. So könnte der eine oder andere Beitrag auch Ihren Unterricht bereichern.

Anzeige

Der tec.LEHRERFREUND___ INFO-Brief ___ 25.03.2010

Liebe tec.LEHRERFREUND-Leser!

Seit dem letzten Info-Brief hat der tec.LEHRERFREUND weitere zwölf Beiträge ausgearbeitet. Sie finden sie hier im Überblick.

Verbrennungsmotor (4): Drücke

Druckumrechnung, Überdruck, Unterdruck, negativer Überdruck

Was ist absoluter Druck, was Überdruck, Unterdruck, negativer Überdruck? Darstellung der Zusammenhänge mit Zeichnungen und Beispielrechnungen.

Schweißen (1): Metallschweißen 

Das verbreitetste industrielle Metallschweißverfahren ist das Metallschweißen mit aktiven Gasen (MAG-Schweißen). Es eignet sich besonders für unlegierte und niedrig legierte Stähle. In der Übersicht wird auch das Brennschneiden angesprochen.

Schweißen (2): Schweißnähte darstellen

Die vereinfachte Darstellung von Schweißnähten ist in der Norm DIN EN 22553 festgelegt. Der tec.LEHRERFREUND zeigt, wie man´s macht.

Schweißen (3): Aufgabe zur Schweißnahtdarstellung

An einem Lagerbock wird gezeigt, wie Schweißnahtsymbole eingetragen werden

Den Schwerpunkt einer Fläche finden

Wie ermittelt man den Schwerpunkt eines flachen Körpers? Bei der Lösung leistet die Drehmomentengleichung nützliche Dienste.

Körperschwerpunkt: Seileckverfahren

Flaechenschwerpunkt bestimmmen mit Seileckverfahren

Körperschwerpunkt: Zusammengesetzte Fläche

Wir zerlegen die Fläche in Teilflächen bekannter Schwerpunktlage entsprechend der Beschreibung im Beitrag »Flächenschwerpunkte«. Dann behandeln wir die Inhalte der Teilflächen (in cm2 oder mm2) wie Kräfte. Das ist erlaubt, denn: Wäre die Fläche ein dünnes Blech, dann könnte man den Momentensatz für Kräfte bzw. Massen umformen.

Seileckverfahren: Übungen mit Schlusslinie

Aufgaben mit Parallelkräften oder solchen, die sich auf dem Zeichenblatt nicht zum Schnitt bringen lassen, werden zeichnerisch nach dem Seileckverfahren gelöst. Gleichgewicht zwischen allen angreifenden Kräften liegt vor, wenn sich Seileck und Krafteck schließen.

Gewichtslagen und Standsicherheit

Die Lage des Schwerpunkts eines Körpers in bezug auf seine Standfläche bestimmt seine Standsicherheit. Man unterscheidet drei Gleichgewichtslagen.

Standsicherheit: Aufgaben 

Schwenklader Berechnung der Standsicherheit

Die Rohrzange - ein Werkzeug mit Biss

Rohre miteinander verbinden, Wasser- und Gasarmaturen einschrauben oder demontieren - dafür benötigt man eine kräftig zupackende Zange, die das zu verschraubende Teil bei nicht zu großer Handkraft sicher hält. Die einfache Wasserpumpenzange ist für solche Arbeiten oft zu schwach und rutscht deshalb leicht durch.

Rohrzange Aufgaben

 

Rohrzange: Vorschläge für Arbeitsblätter

Zusammen mit der Zange als Anschauungsmaterial ermöglichen es die tec.LEHRERFREUND-Bilder N+T-Lehrern, ein Arbeitsblatt zu erstellen. Informationen und Fragen zur Funktion und zu den Kräfteverhältnissen stehen im Vordergrund. Anregungen dazu finden Sie in diesem Beitrag.

Unsere nächsten Beiträge werden die mathematische Seite hydraulischer Anlagen beleuchten (drei Beiträge). Wir werden uns mit der zeichnerischen Darstellung von kegeligen Formen befassen, Formeln umstellen, Winkel und Zeiten umrechnen, und den Satz des Pythagoras als Helfer in der Technik unter die Lupe nehmen.

Bis bald
Ihr tec.LEHRERFREUND
__________
Aktuell zählen wir 210 Abonnent/innen. Leiten Sie diesen Infobrief gerne an andere Interessierte weiter.

Diese Mail wurde Ihnen zugeschickt, weil Sie sich auf http://tec.Lehrerfreund.de für den Newsletter eingetragen haben. [Abmeldehinweis]