Kupplungen (2) 13.10.2008, 11:46

Kupplung  (Ausschnitt)

Pkw sind mit der Einscheiben-Schaltkupplung als Standardkupplung ausgestattet. In diesem Beitrag wird sie beschrieben und mit einer Zeichenaufgabe vertieft.

Anzeige

2. Ausbildungsjahr

Einscheibenkupplungen

Einscheibenkupplungen findet man durchgängig in Personenkraftfahrzeugen.
Bei ihnen wird eine Druckplatte durch Federkraft gegen eine axial verschiebbare Scheibe gepresst. Das auf der Kurbelwelle sitzende Schwungrad nimmt auf diese Weise die Kupplungsscheibe kraftschlüssig mit. Reibbeläge auf beiden Seiten der Kupplungsscheibe übertragen das Drehmoment vom Schwungrad auf die Getriebeantriebswelle. Beim Auskuppeln wird die Kupplungsdruckplatte mithilfe des Ausrückers und der Ausrückgabel von der Kupplungsscheibe abgehoben. 

Einscheibenkupplung

Einkuppeln: Die federbelastete Kupplungsdruckplatte drückt die Kupplungsscheibe gegen die Schwungscheibe. Durch die Reibung auf beiden Belagseiten wird das Motordrehmoment auf die Kupplungsscheibe und auf das Getriebe weitergeleitet. Die Belagfederung (in der Zeichnung nicht sichtbar) ermöglicht ein weiches Anfahren. Unvermeidliche, vom Motor herkommende Drehschwingungen werden von den Torsionsfedern gedämpft.

Auskuppeln: Der Ausrücker drückt gegen die Membranfederzungen; dadurch hebt die Kupplungsdruckplatte von den Reibbelägen ab.

Aufgaben
- Schraffieren Sie die geschnittenen Teile
- Der Halbschnitt ist nicht korrekt gezeichnet. Verbessern Sie die fehlerhaften Stellen. 

 

Einscheibenkupplung - Aufgabe