Wikilogie

Was ist Wikilogie? Technik-Unterricht ist nichts Statisches, nicht etwas ein für alle Mal Vorgegebenes. Lehrer könnten in bestimmten Situationen mit »Wikilogie« arbeiten. Wikilogie ist kein eigentliches Fach, sondern etwas, was die Menschen jeden Tag millionenfach praktizieren: bei Wikipedia etwas nachschlagen, worüber sie nicht bescheid wissen. Wenn es in der Schule angewandt wird, wird es als Wikilogie bezeichnet. Laut WIKI (http://de.wikipedia.org/wiki/Logie) bezeichnet die Nachsilbe -logie: »Die Endung -logie kommt vom griechischen λόγος (Transliteration: lógos), bedeutet „Wort“, aber auch „Lehre“, „Sinn“, „Rede“, „Vernunft“ und bezeichnet in der Regel die Wissenschaft zu einem Gebiet.«Wikologie heißt also: Die Wissenschaft, Anworten auf Fragen zu finden, die im Internetlexikon Wikipedia oder in anderen Nachschlagewerken beschrieben sind.Was macht man in Wikilogie? Wikilogie ist eine Möglichkeit, innerhalb der Fächer Technologie, Technisches Zeichnen oder Technische Mathematik unbekannte technische Begriffe kennenzulernen und sie zu erklären. Diese Begriffsklärung sollte im Zusammenhang mit einem gerade behandelten Thema stehen. Auch bei der Vorbereitung des Themas könnte Wikilogie eine Hilfe sein. Voraussetzung: Der Schüler hat einen Zugang zu WIKIPEDIA.Wikilogie kann in zumeist kurzen Unterrichtseinheiten von 10 bis maximal 30 Minuten bewältigt werden und eignet sich deshalb auch als Einschub für alle Gelegenheiten.

Newsletter

16099 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.
Nach oben

 >  1636 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.5722 Sekunden bei 117 MySQL-Queries. 296 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1118) |

Nach oben