Anzeige

Sprühpumpe 07.06.2008, 17:48

Sprühpumpe (Ausschnitt)

Man pumpt am Hebel und sogleich sprüht - in der Flasche in Reserve gehalten - aus der Düse der Badreiniger, der Glasreiniger, das Insektenmittel. Wie funktioniert die Pumpe?

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Sprühpumpe (Foto) Darauf muss man erst einmal kommen!

Pumpe I: Sprühpumpe

Man pumpt am Hebel und sogleich sprüht - in der Flasche in Reserve gehalten - aus der Düse der Badreiniger, der Glasreiniger, das Insektenmittel. Wie funktioniert die Pumpe? Warum drückt sie die Flüssigkeit nicht wieder in die Flasche zurück? Welchen Weg nimmt die Flüssigkeit dabei?

Bei dieser Gelegenheit wollen wir noch etwas Anderes klären. Die Düsenkappe hat zwei Stellungen: AUF und ZU. Wird sie auf ZU gedreht, kann nicht mehr gesprüht werden.

Der tec.Lehrerfreund fand dies heraus:

1. Pumpenstoß: Der Handhebel bewegt den Kolben schräg nach oben. Im Zylinder befindet sich noch Flüssigkeit vom vorhergehenden Ansaugvorgang; sie wird zur Düse im Sprühkopf gedrückt.

Dass beim Pumpen nicht Flüssigkeit in die Flasche zurück befördert wird, verhindert die Rückschlagklappe; ein leichter Druck genügt und sie verschließt die Verbindung zwischen Zylinder und Saugrohr.


2. Ansaugen:Lässt man den Hebel los, wird er und damit der Kolben von der Kunststofffeder, eine Art Blattfeder, abwärts gedrückt. Dabei saugt er über das Saugrohr Flüssigkeit aus der Flasche an und füllt damit den Zylinderraum.

Sprühkopf (beschriftet)

Offene Fragen 

Unsere vereinfachende Freihandskizze klärt nicht alle Fragen, z. B.

  • Die »Kolbenstange« ist am Punkt A eingekerbt. Warum?
  • Wie muss die Rückschlagklappe beschaffen sein, dass sie den Saugkanal verschließt?
  • An der Stelle B ist in der Zylinderwand eine kleine Bohrung. Wozu braucht man sie? Zu beachten ist, dass der Raum um B herum keine Verbindung nach außen hat.

Sprühen AUF - ZU: Wie geht das?

Sprühkopf, Kappe

Die Skizzen zeigen es: Der Sprühkopf ist so gestaltet, dass beim Verdrehen der Kappe einmal die Verbindung zwischen Druckkanal und Düse geöffnet, das andere Mal geschlossen wird. Eine einfache Nute löst das Problem.

Anzeige

Kommentare

5

Zum Artikel "Sprühpumpe".

  • #1

    Meine Vermutung zu Punkt B:
    Damit beim Sprühen / Betätigen des Pumpenhebels kein Unterdruck / Überdruck in der Kolbenkammer entsteht, kann über diese Bohrung Luft nachgezogen werden bzw. entweichen.

    schrieb BrunoE am

  • #2

    Hallo,

    was, wenn die Sprühflasche das Wasser wieder in
    die Sprühflasche sprüht?

    LG

    schrieb Cani am

  • #3

    Die Bohrung B dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum Luftnachströmen (Druckausgleich) dienen, um beim Ansaugvorgang das angesaugte Flüssigkeitsvolumen wieder mit Luft zu füllen, die in der Nähe von A angesaugt wird und durch B in die Flasche strömt.

    schrieb Heinz am

  • #4

    Hallo Johannes,

    vielen Dank für Ihren Hinweis. Es sieht so, aus als ob Sie Recht hätten. Lassen Sie uns noch etwas Zeit, Ihrer Anregung nachzugehen.

    Gruß
    tec.LEHRERFREUND

    schrieb tec. LEHRERFREUND am

  • #5

    Hallo,

    meiner Ansicht nach bleibt ein wesentliches Detail unausgesprochen: Nämlich das Rückschlagventil für den Sprühkanal.

    Analog zum Rückschlagventil, das den Saugkanal beim Drücken des Griffs (Aufwärtsbewegung des Kolbens) absperrt, öffnet gleichzeitig das 2. Rückschlagventil den Durchgang zum Sprühkanal; und verschließt ihn schließlich wenn der Griff losgelassen wird (der Kolben sich abwärts bewegt).

    Nur zusammen mit dieser Abdichtungwird ein Saugeffekt ermöglicht. Wenn der Kolben sich abwärts bewegt, gleicht der Zylinder einem luftleeren Raum, was eine Druckabsenkung zur Folge hat. Da aber in dieser Phase das Ventil des Saugkanals offen steht, strömt aufgrund eines Druckausgleiches die Flüssigkeit aus dem Behälter nach oben in den Kolben (Druckausgleich vollzogen).

    Verdeutlichen tut dies die Tatsache wenn der Behälter leer geworden ist und Luft nachgezogen wird. Füllt man derweil den Behälter wieder mit Flüssigkeit, so steigt diese erst nach oben, wenn die Luft aus dem Zylinder komplett rausgepumpt wurde.

    schrieb Johannes am

Ihr Kommentar

zum Artikel "Sprühpumpe".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.
Anzeige
Nach oben

 >  646 Einträge, 952 Kommentare. Seite generiert in 0.6019 Sekunden bei 182 MySQL-Queries. 162 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674 ) |