Anzeige
Anzeige

Wirtschaftlich zeichnen (2): Ein Durchgangsventil vorzeichnen 23.05.2008, 11:46

Durchgangsventil (Ausschnitt)

Ein weiteres Beispiel für Zeichenschritte eines anspruchsvolleren Bauteils, die leichter zum Ziel führen. In drei Schritten wird ein Durchgangsventil (vulgo: Hahn) vorgezeichnet.

Anzeige
  • (geändert: )

Zeichnung eines Durchgangsventils (Hahn)Vorzeichnung des Durchgangsventils in drei Stufen

Vorzeichnung 1

  • Zuerst wird festgelegt, welche Position die Baugruppe auf dem Zeichenblatt einnimmt.
  • Die beiden Mittellinien bilden das Grundgerüst der Zeichnung.

Vorzeichnung 2

Es wird von innen nach außen gezeichnet, wobei sich über die Zeichenfolge durchaus diskutieren lässt. Der tiefere Sinn für die Regel, die innen liegenden Teile zuerst zu zeichnen, liegt darin, dass gerade bei Schnitten kein von den Außenteilen ausgehender Strichverhau entsteht. Er würde nur dem Radiergummi die Hauptrolle in unserer ganzen Bemühung zuweisen.

- Wir haben hier mit der Spindel begonnen, hätten aber auch den Dichtring mit seiner Kappe zuerst zeichnen können.

Vorzeichnung 3

Das Ventilgehäuse und die übrigen Teile werden gezeichnet. Um möglichst viel vom Charakter des Ventils zu bewahren, zu dem der Sechskant gehört, entscheiden wir uns für einen Teilschnitt.

Anzeige

Ihr Kommentar

zum Artikel "Wirtschaftlich zeichnen (2): Ein Durchgangsventil vorzeichnen".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.
Anzeige
Nach oben

 >  646 Einträge, 952 Kommentare. Seite generiert in 0.5764 Sekunden bei 178 MySQL-Queries. 394 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674 ) |