Was die berufliche Bildung in den einzelnen Ländern anbietet: Bayern, Baden-Württemberg 22.08.2008, 17:35

An der bayerischen Fachoberschule gibt es innerhalb der Ausbildungsrichtung Technik keine Unterscheidung nach einzelnen Fachrichtungen. Auf der fachpraktischen Grundausbildung können die fachrichtungsbezogenen praktischen Studiensemester der Fachhochschule aufbauen.

Anzeige

Bayern

Im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung hat jeder Schüler die Abschnitte Metalltechnik mit den Schwerpunkten Bankarbeit und Einsatz metallbearbeitender Maschinen sowie Elektrotechnik mit den Bereichen Energie und Elektronik zu durchlaufen. Das Praktikum findet in Ausbildungseinrichtungen der Innungen des Elektro- und Mechanikerhandwerks und in Werkstätten der Industrie statt. Für Interessierte kann das Elektronikpraktikum durch ein Baupraktikum ersetzt werden. Weitere Informationen!

Baden-Württemberg

Bei den schulischen Berufsausbildungen werden theoretische und weitgehend auch praktische Kenntnisse und Fertigkeiten für das jeweilige Fach in der Schule vermittelt. Um vor Ort in der Praxis zu lernen, was der theoretische Unterricht nicht vermitteln kann, ist bei einigen Berufen ein Praktikum vor oder während der Ausbildung vorgesehen.

Die Berufsfachschulen, Berufskollegs und Fachschulen verfügen über - je nach Fachrichtung - Werkstätten, Laborplätze, Übungsstätten, PC-Räume, Küchen, Sporthallen und Arbeitsbereiche, in denen vor allem die praktische Seite des Berufs erlernt und geübt wird. Bei den verschiedenen Schultypen wird dies unterschiedlich geregelt.

Weitere Informationen

Die IHK Karlsruhe mischt sich ein

Wirtschaft macht Schule – machen Sie mit!
Vor dem Hintergrund der immer stärkeren Fachkräftenachfrage in unserer Region ist die Bildung das Top-Thema der nächsten Jahre. Die Mitgliedsbetriebe der IHK Karlsruhe engagieren sich bereits heute in vielfältiger Form bei der Bildung junger Menschen in Schulen, sei es durch Kooperationen mit Schulen, durch Jugendbegleitung oder Beteiligung an der Berufsorientierungstournee für Lehrer. Für all diese Themen ist die IHK Karlsruhe Ansprechpartner sowohl für Schulen als auch Betriebe.

Weitere Informationen

Anzeige