Anzeige
Anzeige

Wettbewerb Jugend testet 04.07.2012, 06:40

»Im Vordergrund von „Jugend testet“ steht der Spaß am gemeinsamen Testen. Doch die Arbeit kann sich auch richtig auszahlen. Für die besten Arbeiten gibt es Preisgelder von insgesamt 9000 Euro«, schreibt STIFTUNG WARENTEST auf ihrer Internetseite.

Anzeige

Eine gute Idee: Jugend testet

Mitmachen kann jeder im Alter von 12 bis 19 Jahren. Man kann alleine, zu zweit, in einer größeren Gruppe oder mit der ganzen Klasse teilnehmen. Testen kann man alles, was interessiert, auffällt oder stört. Im September 2012 beginnt die neue Runde der Nachwuchstester.


(Bild STIFTUNG WARENTEST)

Testarbeiten 2012:

Die Konkurrenz bei Jugend testet 2012 war härter als im Vorjahr: Mit rund 2300 Teilnehmern machten rund 25% mehr mit als 2011. Die beliebtesten Testthemen waren Schokolade und Lippenstifte. 

Beispiel 2011. Ein Teilnehmer beschreibt seine Motivation, an »Jugend testet« teilzunehmen, so: »Als meine Tante eine Kerze anzünden wollte, brach das Zündholz ab. Sie nahm ein zweites und versuchte es erneut. Dieses Zündholz zündete allerdings erst beim dritten Versuch. Deshalb stellte ich mir die Frage: Was zeichnet gute Zündhölzer aus?«

Anzeige

Kommentare

1

Zum Artikel "Wettbewerb Jugend testet".

  • #1

    Alle Lehrer, die Lust haben, diesen Wettbewerb in ihren Unterricht zu integrieren, können das auch in diesem Jahr wieder tun. Für “Jugend testet 2013” können sich Zwölf- bis 19-Jährige noch bis zum 30. November anmelden unter http://www.jugend-testet.de. Dort gibt es auch alle Informationen zum Wettbewerb. Bei Fragen: E-Mail an .(JavaScript must be enabled to view this email address) oder unter http://www.facebook.com/jugendtestet.

    Die Aufgabe: Produkte oder Dienstleistungen testen. Eine Teilnahme ist alleine, mit Freunden oder der ganzen Klasse möglich. Zu gewinnen gibt es Geld- und Sachpreise sowie Reisen nach Berlin.
    Die Nachwuchstester führen ihre Tests komplett selbstständig durch: sie entscheiden über die Prüfkriterien, sie entwickeln die Testmethoden, sie testen und dokumentieren. Gefragt sind genaues Beobachten und Kreativität.

    schrieb Sarah Wessel am

Ihr Kommentar

zum Artikel "Wettbewerb Jugend testet".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.
Anzeige
Nach oben

 >  646 Einträge, 952 Kommentare. Seite generiert in 0.5947 Sekunden bei 175 MySQL-Queries. 106 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674 ) |